Soforthilfe vom
Anwalt für Familienrecht

Unsere Partner-Anwälte helfen bei allen Anliegen im Familienrecht:

  • Scheidungsablauf
  • Trennungs- und Geschiedenenunterhalt
  • Sorgerechts und Umgangsrecht

Erstberatung erhalten

Rechtsberatung im Familienrecht

Dabei helfen Ihnen unsere Partner-Anwälte im Familienrecht

Unterhalt

Sorgerecht

  • Personen- und Vermögenssorge
  • Alleiniges Sorgerecht
  • Geteiltes Sorgerecht

Ehevertrag

  • Aufsetzen eines Ehevertrags
  • Ehevertrag nach Scheidung
  • Regelungen im Ehevertrag

Trennung

  • Trennungsjahr
  • Trennungsunterhalt
  • Versöhnung nach Trennung
Schnelle Hilfe für Ihr Anliegen

Wann brauche ich einen Anwalt für Familienrecht?

Das Familienrecht ist regelmäßig dann einschlägig, wenn es um das Ende einer ehelichen Beziehung geht. Das Ehe-Aus betrifft nämlich nicht nur die beiden Ehegatten, sondern auch die Kinder, die aus der gemeinsamen Ehe hervorgegangen sind. Schnell rücken dann neben der seelischen Belastung rechtliche Fragestellungen in den Vordergrund: Wie läuft die Scheidung ab, wer bekommt welchen Unterhalt – und wie soll das Sorge- und Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder geregelt werden?

Ein Anwalt für Familienrecht hilft nicht nur bei konfliktbehafteten Scheidungen, sondern auch bei einvernehmlichen Trennungen und steht Ihnen zudem zur Seite, wenn es um weitere Fragen aus dem Bereich des Familienrechts geht. Im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung sorgt KLUGO dafür, dass Ihnen schnell und unverbindlich ein Partner-Anwalt weiterhilft, wenn es um Ihre Handlungsoptionen geht. Das geht übrigens ganz komfortabel von zu Hause aus – sowohl per Telefon als auch per Mail.

So einfach funktioniert KLUGO

In 3 Schritten zum Anwalt
für Familienrecht

1
Sie wählen Ihr Wunschpaket
Wir bieten Beratungspakete für jede Rechtsfrage.
2
Sie stellen Ihre Rechtsfrage
Das geht einfach & schnell über unser Kontaktformular.
3
Sie erhalten Ihre Rechtsberatung
Die Beratung erfolgt von erfahrenen Anwälten.
Mehr erfahren

Häufige Fragen zur Rechtsberatung im Familienrecht

Wie hoch sind die Kosten für einen Anwalt für Familienrecht?

Die Kosten für einen Anwalt im Familienrecht hängen vom sogenannten Streitwert ab. Dieser bestimmt die Höhe der Anwalts- und auch der Gerichtskosten und kann genutzt werden, um mit einem Anwaltskostenrechner schon vorab zu ermitteln, welche Kosten im weiteren Verlauf des Verfahrens auf Sie zukommen.

Für alle Beteiligten sind die Anwaltskosten sowohl bei einer Scheidung als auch bei Fragen rund um das Sorge- bzw. Unterhaltsrecht von großer Relevanz. KLUGO bietet Ihnen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung die Möglichkeit, von einem erfahrenen Anwalt für Familienrecht eine erste Einschätzung über die Kosten zu erhalten. Im Anschluss an diese Erstberatung können Sie entscheiden, ob Sie eine weitergehende Beauftragung eines Anwalts in Anspruch nehmen möchten.

Wer muss die Anwaltskosten im Familienrecht bezahlen?

Wie auch in anderen Rechtsbereichen muss bei familienrechtlichen Verfahren grundsätzlich jede Partei für sich die Anwaltskosten tragen. Die Gerichtskosten werden dagegen nach dem Prinzip der Kostenaufhebung zwischen den Ehegatten aufgeteilt. Geht es bei dem Verfahren um den Unterhalt für gemeinsame Kinder oder den Partner, muss der Ehegatte, der im Rechtsstreit unterliegt, vollumfänglich für die Kosten aufkommen – dazu zählen sowohl die Gerichtskosten als auch die Kosten für den eigenen Rechtsanwalt und die Anwaltskosten für die gegnerische Partei.

Die KLUGO-Erstberatung gibt Auskunft darüber, welche Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zukommen. Ebenfalls erhalten Sie von einem unserer Partner-Anwälte eine Einschätzung über Ihre Erfolgsaussichten und darüber, ob sich ein Gerichtsverfahren tatsächlich lohnt.

Bei welchen Themen hilft mir der Anwalt für Familienrecht weiter?

Familienrechtliche Konflikte sind nicht ohne Brisanz: Sie werden in der Regel sehr emotional geführt und sorgen schnell für verhärtete Fronten. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht bringt nicht nur Expertise und Erfahrung mit, sondern auch das notwendige Einfühlungsvermögen, um diese intime Situation so sachlich wie möglich aufzulösen.

Ehevertrag

Ein Ehevertrag bringt Vor- und Nachteile mit sich. Im Vordergrund steht dabei aber die Motivation, Streitigkeiten und Konflikte bei einem möglichen Ende der Ehe zu vermeiden. Dies betrifft gerade auch vermögensrechtliche Fragestellungen sowie Einzelheiten zum Thema Unterhalt und Sorgerecht im Fall einer Scheidung.

Unsere KLUGO-Partneranwälte kümmern sich nicht nur um die Formulierungen für einen Ehevertrag, sondern auch darum, dass dieser formgerecht aufgesetzt wird. Gibt es weitere Vertragsfragen, stehen Ihnen unsere Partneranwälte auch dabei kompetent zur Seite.

Trennung

Scheitert eine Ehe, geht dieser in der Regel eine Trennung voraus. Der Gesetzgeber sieht das Trennungsjahr als notwendige Voraussetzung (§ 1565 Abs. 2 BGB - Ausnahme: Fortsetzung der Ehe stellt unzumutbare Härte dar.) für einen anschließenden Scheidungsbeschluss durch das zuständige Familiengericht. Dabei wird auch in dieser Übergangsphase durch den sogenannten Trennungsunterhalt für die wirtschaftliche Existenz beider Ehegatten gesorgt. Dieser soll vor allem den bisher gewohnten Lebensstandard aufrecht erhalten. Voraussetzung ist aber ein entsprechender Bedarf – existieren keine gemeinsamen Kinder und verdienen beide Ehegatten ungefähr das gleiche Einkommen, fehlen die Voraussetzungen für den Trennungsunterhalt.

Ob und wie eine Trennung abzuwickeln ist und welche Möglichkeiten sich rund um den Trennungsunterhalt ergeben, kann ein Rechtsanwalt für Familienrecht kompetent ermitteln und die dazu notwendige Unterstützung bieten.

Scheidung

Die Scheidung und der gerichtliche Scheidungsbeschluss sind der finale Schlussstrich unter die eheliche Gemeinschaft. Ihr geht das sogenannte Trennungsjahr voraus, das zwingend einzuhalten ist und nur unter ganz engen Voraussetzungen verkürzt werden kann. Wer eine Scheidung anstrebt, sollte dabei die emotionale Belastung nicht unterschätzen – sie führt oft zu zusätzlichen Streitigkeiten.

Ob einvernehmliche Scheidung oder strittiger Sachverhalt: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht prüft Ihre Optionen und hilft auch dabei, die Verhandlungen auf Augenhöhe zu führen.

Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema:

Sorgerecht

Wenn aus der gemeinsamen Ehe Kinder hervorgehen, dann muss bei einer Scheidung auch das Sorgerecht geregelt werden. In der familienrechtlichen Praxis erweist sich das oft als problematisch – in kaum einem anderen Bereich treten so viele Konflikte auf wie bei der Sorgerechtsregelung. Grundsätzlich steht das Sorgerecht aber beiden Elternteilen zu. Nach einer Trennung haben die Kinder also weiterhin ein Recht auf den Umgang mit Mutter und Vater (siehe Umgangsrechts - § 1684).

Sorgerechtsfragen lassen sich durch einen Rechtsanwalt klären. Er hilft Ihnen auch, die entsprechenden Anträge zu stellen und funktionierende Regeln zu definieren, die für beide Eltern auch nach dem finalen Scheidungsbeschluss praktikabel sind.

Unterhalt

Das Familienrecht kennt mehrere Arten von Unterhalt. Relevant werden Unterhaltsfragen aber vor allem nach einer Scheidung bzw. auch schon während der Trennung. Grundsätzlich soll auch nach der Auflösung einer ehelichen Gemeinschaft das wirtschaftliche Überleben der beiden Ehegatten möglich sein. Der Gesetzgeber hat hier ein genaues Auge darauf, dass beide Ehegatten ihren jeweiligen finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Um die richtige Höhe des Unterhalts zu berechnen, kommen in der Praxis Berechnungstabellen zum Einsatz.

Wie diese anzuwenden sind und was es dabei zu beachten gilt, kann im Gespräch mit einem Rechtsanwalt für Familienrecht geklärt werden. Er hilft auch, wenn unklar ist, ob überhaupt eine Unterhaltsverpflichtung besteht und bei allen anderen Fragestellungen rund um die Unterhaltsregelung.

Weitere interessante Artikel zu dem Thema:

Unsere Partner

Logo Mineko Mietnebenkosten Logo acv Automobil-Club Verkehr

Meinungen & Zertifikate