Rechtsthemen
Blog
Über uns
Business

KFZ-Versicherungen beim Mietwagen – diese Versicherungen sind sinnvoll

Ein Unfall mit dem Mietwagen im Urlaub zählt sicher zu den schlimmsten Szenarien, die einen erholsamen Urlaub schnell ruinieren können. Doch wenn Sie einige Punkte beim Abschluss der passenden KFZ-Versicherung für den Mietwagen beachten, wird der Schaden reguliert und Sie tragen selbst keinen hohen Kostenanteil.

Wo kann ich eine Versicherung für den Mietwagen abschließen?

Sie brauchen nicht aufwendig eine separate Versicherung für Ihren Mietwagen abschließen, sondern erhalten diese direkt bei Ihrem Mietwagenanbieter. Sie werden in der Regel eine Vielzahl von Paketen angeboten bekommen. Hier müssen Sie darauf achten, welche Bestandteile bei einem Schaden abgedeckt sind, denn nicht alle Versicherungen sind sinnvoll.

Welche Versicherungen für Mietwagen werden angeboten?

Im Grunde genommen unterscheidet sich das Angebot nicht elementar von Ihrer privaten KFZ-Versicherung.

Sie können im ersten Schritt zwischen drei Versicherungsarten wählen:

  • Haftpflichtversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • Vollkaskoversicherung

Alle Versicherungstypen können Sie mit Selbstbeteiligung oder ohne Eigenanteil wählen. Für eine höchstmögliche Sicherheit sind Tarife ohne Eigenanteil zu bevorzugen.

Diese Schäden deckt die Haftpflicht ab

Die Haftpflichtversicherung zählt in Deutschland, wie in vielen Ländern Europas, zu den Pflichtversicherungen. Die Versicherung trägt bei einem schuldhaften Unfall die Kosten bei Ihrem Unfallgegner. Hierzu zählen Schäden am gegnerischen Fahrzeug, Schmerzensgeld, Schäden an Gebäuden und der Straße.

Die Kosten können schnell immense Summen annehmen. Achten Sie daher unbedingt auf einen hohen Deckungsbeitrag, der mindestens eine Million Euro betragen sollte. Gerade in Ländern außerhalb der EU sind auch niedrige Deckungssummen nicht außergewöhnlich. Viele private KFZ-Versicherungen bieten eine sogenannte Mallorca-Police an, die eventuelle Differenzen ausgleicht. Wenn Sie keinen Vertrag mit dieser Klausel abgeschlossen haben, stocken Sie unbedingt den Deckungsbeitrag bei Ihrem Mietwagenvertrag auf.

Die Teilkasko – ein Tarif mit höherer Sicherheit

Die Teilkasko deckt auch Schäden am eigenen Fahrzeug ab, wenn diese durch Wildtiere, Naturkatastrophen oder Diebstahl verursacht wurden. Auch Steinschläge an der Scheibe sind in der Regel mit eingeschlossen. Achten Sie bei Teilkasko-Tarifen immer auf die genauen Bedingungen, denn hier können große Unterschiede zwischen verschiedenen Policen vorliegen.

Die Vollkasko – ein Rundum-Sorglos-Paket

Eein Vollkasko-Tarif deckt auch die Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug, insofern Sie die Schuld tragen. Wenn Sie zudem eine Police ohne Selbstbehalt wählen, müssen Sie keine Kosten fürchten.

Welche Versicherungen sollte ich wählen?

Gehen Sie nicht das Risiko ein, hohe Summen selbst tragen zu müssen, wenn Sie einen Unfall mit Ihrem Mietwagen verursachen. Denn im Ausland gelten häufig andere Verkehrsregeln und auch das Verhalten der übrigen Verkehrsteilnehmer kann sich stark vom bekannten Geschehen im Heimatland unterscheiden. Die Gefahr, hier in einen Unfall verwickelt zu werden, ist vergleichsweise hoch.

Grundsätzlich ist eine Haftpflicht mit ausreichend hoher Deckungssumme absolute Pflicht. Darüber hinaus ist eine Vollkasko ebenfalls dringend angeraten. Wenn Sie einen geringen Selbstbehalt akzeptieren können, der im Bereich von mehreren hundert Euro liegt, kann sich dies lohnen. Denn oft profitieren Sie bei einem Eigenanteil von deutlich günstigeren Versicherungskosten. Gehen Sie dieses Risiko aber nur dann ein, wenn Sie die Kosten bedenkenlos verkraften können.

Neben den klassischen Versicherungstypen bieten Mietwagenfirmen auch Pakete an, die spezifische Schäden separat abdecken, wie Reifenschäden, Glasschäden oder Diebstahl. Wichtig ist, dass Sie beachten, welche Bestandteile wirklich versichert sind. So decken Diebstahlpakete beispielsweise häufig nicht die Privatgegenstände im Fahrzeug ab.

Haben Sie weitere Fragen rund um das Thema Reiserecht? Dann nutzen Sie einfach, schnell und unverbindlich die telefonische Erstberatung von KLUGO. Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie bei Rechtsfragen aller Art. Zögern Sie also nicht, sich an uns zu wenden!

Sie haben eine Rechtsfrage?

Dann nutzen Sie einfach die KLUGO Rechtsberatung. Die Rechtsberatung ist ein Telefongespräch mit einem zertifizierten Anwalt aus unserem Netzwerk.