Dieselskandal: Es wird eng!

Der Dieselskandal spitzt sich zu und zwingt Autofahrer sofort zu handeln. Erfahren Sie hier, ob Sie ein neues Fahrzeug verlangen oder den Kaufpreis zurückerhalten. KLUGO stellt Ihnen einen fachkundigen Anwalt zur Seite. Unsere Anwälte begleiten Sie von der Prüfung Ihrer Fahrzeugdaten bis zur Abwicklung der Klage gegen den Fahrzeughersteller.

  • Soforthilfe
  • Geld sichern
  • Kein Risiko
  • Rechtsklarheit

Mit KLUGO bekommen Sie sofort Rechtsklarheit im Diesel Skandal:

JETZT HANDELN!

Viele Dieselfahrer haben das Recht ihren Wagen auszutauschen oder gegen Zahlung eines Nutzungsentgeltes den Kaufpreis zurückzuverlangen.

Vermeiden Sie den bevorstehenden Rechtsverlust durch Verjährung. Nutzen Sie noch heute die kostenlose juristische Erstberatung.

Sollten die Gerichte bestätigen, dass VW arglistig gehandelt hat, können Geschädigte nur bis zum 31.12.2018 Rechte geltend machen!

Ist Ihr Fahrzeug betroffen?

Berichten die Medien über den Dieselskandal, wird überwiegend über VW gesprochen. Auch viele andere Hersteller sind betroffen. Mehrere Modelle von Audi, Skoda, Porsche, Daimler und SEAT fallen unter den Dieselskandal. Erfahren Sie hier, ob auch Ihr Modell betroffen ist: Betroffene Fahrzeuge.

Vertrauen in VW sinkt – Infografik
Vertrauen in VW sinkt – Infografik

Noch sind Klagen gegen Motorenhersteller möglich

Wer untätig bleibt, verliert seine Ansprüche wegen der Verjährung. Wann die Verjährung eintritt, hängt davon ab, gegen wen sich die Ansprüche richten. Wurde eine illegale Abschaltautomatik verbaut, dann haben Sie Ansprüche gegen den Händler und gegen den Hersteller. Dann laufen die Fristen aber unterschiedlich. Die Verjährung bei Ansprüchen gegen den Händler läuft kürzer als gegen den Hersteller. Selbst wenn Ihre Ansprüche gegen den Händler verjährt sein sollten, können Sie noch gegen den Hersteller vorgehen. Idealerweise können Sie noch gegen beide vorgehen, wenn noch keine Verjährung eingetreten ist.

Ansprüche gegen VW bis zum 31.12.2018 geltend machen

Gegen VW läuft die Verjährung wegen des EA 189 bis zum 31.12.2018. Der Motor EA 189 hat den Abgasskandal ausgelöst. Warten Sie nicht und riskieren Sie nicht, dass Sie Ihre Ansprüche nicht mehr durchsetzen können. KLUGO vermittelt den fachkundigen Rechtsanwalt, der Ihre Chancen sofort einschätzt.

Jetzt Vorgehen gegen Audi, Daimler, Seat und Co.

Verlieren Sie keine wertvolle Zeit. Sie können auch gegen die anderen Hersteller, wie Audi, Daimler, Seat und Co. vorgehen, denen ebenfalls vorgeworfen wird, illegale Abschalteinrichtungen verbaut zu haben. KLUGO vermittelt Ihnen den Anwalt, der Ihre Ansprüche prüft. Ziehen Sie vor Gericht und sind Sie rechtsschutzversichert, müssen Sie sich keine Sorgen um die möglichen Kosten machen.

Wie kann ich mich wehren?

Wir erklären Ihnen, mit welchen Methoden Sie sich gegen die Tricks der Autoindustrie zur Wehr setzen können. Von der Schadenersatzklage über den Widerruf eines Autodarlehens bis zur Musterfeststellungsklage bieten sich viele Chancen, damit Sie als Autobesitzer zu Ihrem Recht kommen.

Ihre Rechtsmittel im Dieselskandal:

  • Schadensersatzklage
  • Widerruf des Auto-Darlehensvertrages
  • Individualklage
  • Einigung im Güteverfahren
  • Musterfeststellungsklage

Die neue Musterfeststellungsklage

Mit der neuen Musterfeststellungsklage können betroffene Autofahrer ohne Risiko und größeren Aufwand umstrittene Fragen für den Verbraucher klären lassen. Verbände reichen hierbei die Klage gegen das jeweilige Unternehmen vor dem Landgericht ein. Möchten Sie sich in das Klageregister eintragen, müssen Sie ein kompliziertes Verfahren durchlaufen. KLUGO bietet Ihnen sofort erfahrene Anwälte, die Ihre Ansprüche bei der Musterfeststellungsklage und darüber hinaus im Individualklageverfahren durchsetzen. Die Gerichte urteilen verbraucherfreundlich Nutzen Sie Ihre Chancen! Die Klagewelle rollt schon jetzt durch Deutschland, allein gegen den VW-Konzern und dessen Händler wurde inzwischen mehr als 20.000 Mal geklagt. Immer mehr Gerichte urteilen zugunsten der Verbraucher und gegen die Autoindustrie. Profitieren auch Sie und lassen Sie sich gründlich beraten. Dabei steht Ihnen KLUGO zur Seite und vermittelt die kostenlose Erstberatung beim Rechtsanwalt.

Wir verwenden Webseite Cookies, um Inhalte und Werbung auf unserer Webseite zu personalisieren und die Nutzung unserer Webseite auszuwerten. Auch unsere Partner erheben auf diese Weise Informationen auf unserer Webseite zu Ihrer Nutzung zu Werbe- und Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite oder dem Anklicken der Schaltfläche „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierungsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.