Rückgabe vor Gericht einklagen

Wenn auch Ihr Fahrzeug vom Dieselskandal betroffen ist, haben Sie die Möglichkeit vor Gericht auf Schadensersatz zu klagen und Ihr betroffenes Auto dem Fahrzeughersteller zurückzugeben. Doch das Verfahren ist kompliziert und aufwändig. KLUGO stellt Ihnen einen fachkundigen Anwalt zur Verfügung und informiert Sie, wie Sie am besten vorgehen können.

  • Soforthilfe
  • Geld sichern
  • Kein Risiko
  • Rechtsklarheit

Mit KLUGO bekommen Sie Antworten auf Ihre Rechtsfragen:

CLEVER VORGEHEN!

Entscheiden Sie sich rechtlich gegen Ihren Fahrzeugverkäufer vorzugehen, sollten Sie sich den verschiedenen Möglichkeiten bewusst sein und Ihre Vor- und Nachteile kennen.

Die Rückabwicklung Ihres Kaufvertrages kann eine komplizierte juristische Angelegenheit sein.

Mit einer kostenlosen, juristischen Erstberatung hilft Ihnen KLUGO weiter und vermittelt Ihnen auf Wunsch einen kompetenten Rechtsanwalt.

Nachbesserung einfordern

Jeder betroffene Dieselfahrer erlebt mit dem Dieselskandal eine erhebliche Unsicherheit. Immer mehr Städte setzen Fahrverbote um und zusätzlich droht ein erheblicher Wertverlust und der Wiederverkaufswert geht in den Keller. Was liegt da näher, als die Rückgabe des Dieselfahrzeuges anzustreben? Bleiben Sie nicht auf dem faktisch unverkäuflichen und faktisch nutzlosen Auto sitzen. Sobald Ihnen Ihr Händler ein mangelhaftes Fahrzeug verkauft, haben Sie das Recht eine Nachbesserung einzufordern. Erfolgt die Nachbesserung nicht in einer angemessenen Frist, können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten. Im besten Fall geben Sie dann ihr Auto zurück, und der Händler zahlt Ihnen Ihr Geld zurück. In der kostenlosen Erstberatung bekommen Sie sofort Antworten auf Ihre Fragen rund um die Rückgabe des Dieselfahrzeugs und erfahren auch welche Rechte Sie geltend machen können.

Die Rückgabe ist Ihr Ausweg aus der Dieselmisere:

  • Nutzen Sie die kostenlose Erstberatung und lassen Sie den Kaufpreis vom Anwalt zurückfordern.
  • Es gibt bereits 150 Urteile, nach denen die Autohersteller zur Rücknahme der Fahrzeuge gegen Rückzahlung des Kaufpreises verurteilt wurden.
  • Profitieren Sie von den hohen Erfolgsaussichten, den der Rechtsstreit im Dieselskandal mit sich bringt.

Gerichte urteilen uneinheitlich

Ob der Abgasskandal einen erheblichen Mangel für den Fahrzeughalter darstellen und die Rückgabe des Fahrzeuges rechtfertigt, sehen die Gerichte in Deutschland unterschiedlich. Fest steht: Betroffene Autofahrer werden nur dann entschädigt, wenn sie Klage einreichen. Laut Gericht, muss sich der Käufer darauf verlassen können, dass sein Auto die versprochenen Abgaswerte einhält. Bei Dieselfahrzeugen, die eine Software zur Manipulation der Abgaswerte enthalten, ist ein solcher erheblicher Mangel zu bescheinigen.

207 Urteile gegen Volkswagen – Infografik
207 Urteile gegen Volkswagen – Infografik

OLG-Urteil gibt Richtung vor

Das Landgericht Hamburg verurteilte einen einen VW-Händler dazu, ein Dieselauto aufgrund gefälschter Abgaswerte gegen einen Neuwagen zu tauschen. Ein weiteres Urteil auf Oberlandesgerichtsebene aus Köln zwang einen VW-Händler ein manipuliertes Dieselauto zurückzunehmen. Der Käufer enthielt seinen Kaufpreis, abzüglich einer Entschädigung für die bislang gefahrenen Kilometer zurück.

Kampf um Schadensersatz

Freiwillig entschädigen die Autohändler betroffene Dieselkäufer in Deutschland bis jetzt nicht. Damit Autofahrer, die von Dieselskandal betroffenen sind, ihr Auto zurückgegen oder einen Schadensersatz erhalten, müssen sie vor Gericht Klage einreichen. KLUGO vermittelt Ihnen auf Wunsch einen kompetenten Anwalt, um Ihr Geld zurückzufordern.


Wir verwenden Webseite Cookies, um Inhalte und Werbung auf unserer Webseite zu personalisieren und die Nutzung unserer Webseite auszuwerten. Auch unsere Partner erheben auf diese Weise Informationen auf unserer Webseite zu Ihrer Nutzung zu Werbe- und Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite oder dem Anklicken der Schaltfläche „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierungsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren