Rechtsfragen? Wir sind für Sie da.

Soforthilfe vom Anwalt bei einer Scheidung

Ihre Vorteile mit KLUGO:

  • Sofortige telefonische Erstberatung
  • Direktkontakt zum erfahrenen Anwalt
  • Ortsunabhängig und einfach

Erstberatung erhalten

Anwalt_bei_Scheidung_Mann_Frau_Kind_Diskussion

Schnelle Hilfe für Ihr Anliegen

Dabei hilft der Rechtsanwalt bei einer Scheidung

Wenn eine Ehe scheitert, ist das für die Betroffenen erst einmal ein schwerer Schlag. Schließlich wollte man den Bund fürs Leben schließen. Nun muss man sich nicht nur mit dem Gedanken anfreunden, getrennte Wege zu gehen, sondern auch finanzielle Details klären. Hier kommen unter anderem Themen wie Versorgungsausgleich, Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt und Fragen in Bezug auf die eheliche Wohnung auf den Tisch. Damit Sie nicht noch auf die nervenaufreibende Suche nach einem geeigneten Rechtsanwalt für Familienrecht gehen müssen, vermitteln wir von KLUGO Ihnen sofort einen Anwalt, der Sie bei Ihrer Scheidung unterstützt. Denn bei einer Scheidung ist ein Anwalt zwingend notwendig.

Wenn sich die Ehegatten einig sind, kann eine Scheidung relativ schnell über die Bühne gehen. In dem Fall genügt ein Anwalt, der beide Parteien vertritt und den Versorgungsausgleich beim Familiengericht beantragt.

Anwalt_bei_Scheidung_Mann_Ehering

Auf einen Blick

Ihre Vorteile mit KLUGO

Rechtsklarheit

Rechtsklarheit

  • Klare Formulierungen
  • Juristisch geprüft
  • Keine Fachsprache
Soforthilfe

Soforthilfe

  • Sofortige Rechtsberatung
  • Ortsunabhängig & online
  • Anruf, Rückruf oder E-Mail
Zertifizierte Anwälte

Zertifizierte Anwälte

  • Geprüft von KLUGO
  • Für alle Rechtsthemen
  • Transparent und fair
Vertretung vor Gericht

Vertretung vor Gericht

  • Auf Anfrage
  • Ganzheitliche Betreuung
  • Einfache Vermittlung

So einfach funktioniert KLUGO

In 3 Schritten zur Rechtsberatung
bei einer Scheidung

Sie wählen Ihr Wunschpaket

Sie wählen Ihr Wunschpaket

Wir bieten Beratungspakete für jede Rechtsfrage.

Sie stellen Ihre Rechtsfrage

Sie stellen Ihre Rechtsfrage

Das geht einfach & schnell über unser Kontaktformular.

Sie erhalten Ihre Rechtsberatung

Sie erhalten Ihre Rechtsberatung

Die Beratung erfolgt von erfahrenen Anwälten.

Warum KLUGO überzeugt

Das sagen unsere Kunden

Bin super zufrieden mit dem Service. Ich habe zeitnah eine aussagekräftige & kompetente Beratung erhalten. Sollte ich wieder einen Anwalt benötigen, werde ich zu 100% auf KLUGO zurückkommen.

Bea T.

Ich habe online ganz einfach meine Anfrage eingereicht und unmittelbar eine Rückmeldung bekommen. Sehr freundliches und kompetentes Gespräch. Der Anwalt konnte mir bei der Lösung meines Problems weiterhelfen.

Natalie W.

Tolle Hilfe! Ich wurde sachkundig beraten, zudem waren alle sehr freundlich. Der Anwalt hat mich auch nach der ersten Rechtsberatung weiter unterstützt und mich über alle Kosten aufgeklärt.

Gabi I.

Experten in ganz Deutschland

Unser Anwaltsnetzwerk

Wir arbeiten im mit sorgfältig ausgewählten und kompetenten Partner-Anwälten für Familienrecht in ganz Deutschland zusammen. So gelingt es uns, Sie bei allen Aspekten rund um eine Scheidung schnell an den passenden Experten zu vermitteln.

Warum Sie uns bei Rechtsfragen im Rahmen einer Scheidung kontaktieren sollten

  • Die telefonische Rechtsberatung erfolgt durch einen erfahrenen Fachanwalt für Familienrecht.
  • Die Beratung kann jederzeit online und ortsunabhängig genutzt werden.
  • Sie erfahren sofort, ob über die KLUGO Rechtsberatung hinaus Handlungsbedarf besteht.
  • Der Anwalt für Familienrecht setzt sich, wenn nötig, auch vor Gericht für Sie ein.

Vermeiden Sie Verzögerungen im Scheidungsprozess, indem Sie frühzeitig damit beginnen, alle notwendigen Scheidungspapiere zusammenzutragen. Ihr Anwalt berät Sie, welche Unterlagen Sie zu welchem Zeitpunkt einreichen sollten.

Daniela Reich
Rechtsanwältin

Mehr erfahren

Häufige Fragen zu KLUGO

Was genau beinhaltet eine Rechtsberatung über KLUGO?

Die KLUGO Rechtsberatung umfasst eine Erstberatung von einem Anwalt. In einer Erstberatung werden erste rechtliche Fragen beantwortet. Die KLUGO Partner-Anwälte geben erste wertvolle Handlungsempfehlungen und eine Orientierung. Sie kann pro Rechtsfall einmal in Anspruch genommen werden und dauert durchschnittlich ca. 15 Minuten. Bei gezielten Fragen und für eine juristisch verbindliche Rechtsauskunft bietet sich eine Erstberatung an.

Normalerweise berechnen Anwälte bis zu 190,00 € (nach § 34 Abs. 1 Satz 3 RVG) für eine Erstberatung. KLUGO vermittelt Ihnen eine Ersteinschätzung kostenlos und eine Erstberatung zu einem wesentlich geringeren Betrag. Ihr Vorteil: Kontakt zu einem erfahrenen Anwalt und keine anonyme Beratungshotline.

Vor dem Telefonat sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Notieren Sie vorab wichtige Punkte und überprüfen Sie während des Gesprächs, ob diese geklärt sind.
  • Halten Sie ggf. vorliegende Unterlagen (Verträge etc.) bereit.
  • Notieren Sie sich während des Gesprächs die Aussagen des Anwalts.
Welches Paket ist das richtige für mich?

Wenn Sie sofort mit einem erfahrenen Anwalt sprechen möchten und eine Analyse Ihrer Sach- und Rechtslage wünschen, dann ist die KLUGO Rechtsberatung die richtige Wahl. Sie erhalten von unseren Partner-Anwälten erste Handlungsempfehlungen und können mögliche weitere Schritte besser abwägen.

Sollten Sie unsicher sein, ob Sie überhaupt die Unterstützung eines Anwalts benötigen und zu Ihrem Anliegen erste Rechtstipps wünschen, finden Sie in der KLUGO Erseinschätzung Hilfe.

Haben Sie eine Frage zu einem rechtlichen Dokument oder Anwaltsschreiben oder benötigen Sie eine erste anwaltliche Beurteilung, ist der KLUGO Dokumentencheck die bessere Wahl. Unsere Partner-Anwälte überprüfen das Dokument im Quick-Check in Bezug auf Ihre Rechtsfrage und Sie erhalten erste rechtssichere Hinweise zum weiteren Vorgehen.

Wie kann ich Kontakt zu KLUGO aufnehmen?

Kontakt zu unseren Partner-Anwälten können Sie ganz unkompliziert via Telefon oder E-Mail aufnehmen. Sollten Sie neben Ihrer Rechtsfrage weitere Anliegen haben, können Sie sich jederzeit via Mail an das KLUGO-Team wenden: info@klugo.de.

Wie geht es nach der Beratung weiter?

KLUGO vermittelt Ihnen eine Ersteinschätzung oder Rechtsberatung. Die Ersteinschätzung dient ausschliesslich der groben Orientierung – Sie erhalten erste rechtssichere Tipps. Die Rechtsberatung beinhaltet eine erste Sachverhaltserfassung und einen allgemeinen rechtlichen Rat in Bezug auf Ihr weiteres Vorgehen.

Eine Rechtsberatung oder Ersteinschätzung führt nicht dazu, dass ein Rechtsanwalt über diese hinaus aktiv wird. Wenn im Anschluss an die Beratung akuter Handlungsbedarf besteht, können Sie über KLUGO direkt einen Rechtsanwalt beauftragen. Über mögliche Kosten klärt Sie der Anwalt transparent und verständlich im Telefongespräch auf.

Mehr erfahren

Häufige Fragen zur
Rechtsberatung bei einer Scheidung

Welche Vorteile bietet eine Rechtsberatung durch einen KLUGO Partner-Anwalt beim Thema Scheidung?

Wir von KLUGO möchten, dass Sie jederzeit und überall Zugang zu wichtigen Informationen bezüglich Ihres Rechts haben. Auf unserer Online-Plattform klären wir daher mit übersichtlichen und verständlichen Texten über die verschiedenen Rechtgebiete auf. Hier können Sie sich auch zum Familienrecht und speziell zum Thema Scheidung informieren. Da bei einer Scheidung Anwaltspflicht besteht, stellen wir Ihnen gern einen passenden Fachanwalt für Ihre Scheidung zur Verfügung. Dazu schildern Sie Ihr Anliegen ganz unkompliziert über unser Formular und erhalten direkt einen Termin für eine Erstberatung durch einen unserer Partner-Anwälte.

Ihr Vorteil bei KLUGO: Die Erstberatung erfolgt ohne lange Wartezeiten durch einen erfahrenen und top qualifizierten Anwalt. Dieser gibt Ihnen erste Hinweise und Orientierung bezüglich Ihrer individuellen Situation. Im Anschluss entscheiden Sie, ob sie den Anwalt beauftragen möchten oder nicht.

Was kostet ein Anwalt, der zum Thema Scheidung berät?

Eine Scheidung zieht nicht nur emotionale, sondern auch finanzielle Konsequenzen mit sich. Allein aufgrund der Tatsache, dass eine Ehe nur vom Richter geschieden werden kann, müssen Sie mit Gerichtskosten für die Scheidung rechnen. Hinzu kommen die Anwaltskosten, die Sie leider nicht umgehen können, da bei einer Scheidung Anwaltspflicht besteht. Aus finanzieller Sicht ist es daher ratsam, sich gemeinsam auf einen Rechtsanwalt zu einigen. Die Kosten für eine einvernehmliche Scheidung sinken damit stark. Mit unserem Scheidungskostenrechner können Sie die voraussichtlichen Kosten Ihrer Scheidung kalkulieren.

Relevant ist im Rahmen des Scheidungsverfahrens die individuelle Einkommens- und Vermögenssituation der Ehepartner. Dazu gehört nicht nur der monatliche Verdienst aus Arbeit oder Selbstständigkeit, sondern auch der Bezug von Sozialhilfe bzw. Hartz IV sowie das Eigentum an Vermögenswerten. Bestehen Verbindlichkeiten, denen die Ehepartner nachkommen müssen, können sich diese mindernd auf die Scheidungskosten auswirken. Grundsätzlich ist es schwierig, die Kosten im Vorfeld eines Scheidungsverfahrens pauschal zu beziffern, da unvorhergesehene Konflikte und Streitigkeiten während des Trennungsjahres die Scheidungskosten nach oben treiben können.

Eine genauere Einschätzung erhalten Sie von unseren Partner-Anwälten im Rahmen unserer Erstberatung.

Greift die Rechtsschutzversicherung bei einer Scheidung?

Eine Scheidung gehört bei einer Rechtsschutzversicherung grundsätzlich zum Risikoausschluss – Gerichts- und Anwaltskosten muss der Versicherte also in der Regel selbst tragen. Sprechen Sie aber den von uns vermittelten Anwalt auf das Thema an, gegebenenfalls hat er für Ihre individuelle Situation nützliche Tipps, wie die Scheidungskosten bestritten werden können.

In der KLUGO Erstberatung erhalten Sie weitere Hinweise zum Thema Anwaltskosten sowie eine Einschätzung Ihrer rechtlichen Situation im Hinblick auf Ihre Scheidung.

Bei welchen Themen hilft KLUGO und die Partner-Anwälte bei einer Scheidung noch?

Damit Ihre Scheidung von Anfang an reibungslos verläuft, vermitteln wir Ihnen einen Anwalt, der Sie ausführlich berät und die nächsten Schritte in die Wege leitet. Grundsätzlich muss eine bestimmte Reihenfolge der einzelnen Schritte eingehalten werden – unabhängig davon, ob die Ehe einvernehmlich geschieden wird oder nicht.

Der Ablauf beginnt mit dem Scheidungsantrag und endet mit einem Termin vor Gericht, dem der Scheidungsbeschluss folgt.

KLUGO informiert Sie über die Möglichkeiten einer Online-Scheidung. Auch wenn nicht das gesamte Scheidungsverfahren über Online-Vorgänge abgewickelt werden kann, wird der Prozess durch das digitale Einsenden von Formularen und des Scheidungsantrags doch vereinfacht.

Ansonsten gelten bei der Online-Scheidung die allgemeinen Voraussetzungen für ein Scheidungsverfahren. Zum Scheidungstermin müssen Sie nach wie vor persönlich vor Gericht erscheinen.

Unsere Partner-Anwälte klären Sie bereits im Erstgespräch über die in Ihrem Fall zu erwartenden Scheidungskosten auf. Wenn es darum geht, den monetären Wert des Scheidungsprozesses zu beschreiben, spricht man vom Verfahrenswert.

In jedem Fall müssen Sie mit Gerichtskosten rechnen. Hinzu kommen die Kosten für den Rechtsbeistand, denn bei einer Scheidung besteht Anwaltspflicht. In der Regel gilt: Je mehr Streitigkeiten, desto höhere Kosten entstehen.

Im Gespräch mit einem unserer Partner-Fachanwälte für Familienrecht und Scheidung erfahren Sie, ob die Scheidungsfolgesachen in Ihrem Fall auch vor Gericht geklärt werden müssen.

Zu den Folgesachen zählen etwa der Zugewinnausgleich, das Sorgerecht, der Ehegattenunterhalt und der Kindesunterhalt. In der Praxis nehmen die Scheidungsfolgesachen häufig einen erheblichen Stellenwert ein – insbesondere bei einer nicht einvernehmlichen Trennung.

Unsere Partner-Anwälte klären Sie auf, welche Unterlagen für einen wirksamen Scheidungsantrag benötigt werden. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass Sie beim zuständigen Familiengericht einen Scheidungsantrag stellen.

Wenn Sie eine Scheidung einreichen möchten, müssen Sie zunächst das Trennungsjahr nachweisen. Danach stimmt das Familiengericht der Scheidung in der Regel problemlos zu – sofern alle Unterlagen richtig eingereicht worden sind.

Weitere Anliegen

Gründe für eine Scheidung gibt es viele. Wer jedoch die Schuld für die Trennung trägt, ist beim Scheidungsprozess heute nicht mehr relevant. Es gilt das sogenannte Zerrüttungsprinzip. Dieses legt fest, dass die Ehe dann geschieden werden darf, wenn sie als gescheitert gilt – entscheidendes Indiz hierfür ist das Trennungsjahr.

Bei Unklarheiten kontaktieren Sie uns: Unsere Partner-Anwälte beantworten Ihre Fragen zu weiteren Themen, wie dem Immobilienkredit bei der Scheidung schnell und unkompliziert im Rahmen einer Erstberatung.

Unsere Partner

Meinungen & Zertifiakte