• Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Soforthilfe
  • Rechtsklarheit
  • Zeit- & Geldersparnis

Kann ich die Höhe meiner Abfindung verhandeln?

Infografik - Höhe der Abfindung.
Infografik - Höhe der Abfindung.

Bei der Höhe einer Abfindung ist zu unterscheiden, ob Sie gerichtlich oder außergerichtlich in die Verhandlungen einsteigen. Je nach Verhandlungsgeschick ist es durchaus möglich, außergerichtlich eine hohe Abfindung zu erzielen. Sollten Sie einen besonderen Kündigungsschutz genießen oder haben Sie eine besondere Wichtigkeit für das Unternehmen und sind bereits seit längerer Zeit dort beschäftigt (Betriebszugehörigkeit), wird es dem Arbeitgeber schwerfallen, eine Kündigung zu begründen. Somit haben Sie eine gute und vor allem starke Position zum Verhandeln.

Sie sollten sich also nicht mit weniger zufrieden geben und es dem Arbeitgeber somit nicht leicht und kostengünstig machen. Für den Fall das Sie eine Kündigungsschutzklage gewinnen würden, hätte der Arbeitgeber einen deutlich höheren Kostenaufwand und wird somit dazu bereit sein sich mit Ihnen zu einigen, da andernfalls die Konsequenzen warten. Verhandeln Sie also eine Ihrer Position, Fähigkeiten und Person angemessene Abfindung.

Bei rechtlichen Fragen zum Thema Abfindung, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Wie kann ich meine Abfindung berechnen?

Sowohl in außergerichtlichen als auch in gerichtlichen Verhandlungen geht man zunächst von der Regelabfindung aus. Diese sieht zwischen 0,5 und 1,0 Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr vor. Je nach Kündigungsinteresse des Arbeitgebers wird er zu einer höheren Abfindung bereit sein. Sollte es dem Arbeitgeber dazu noch schwerfallen, Ihre Kündigung zu begründen, und hätte eine mögliche Kündigungsschutzklage von Ihnen gute Aussichten auf Erfolg, sind Arbeitgeber oft bereit, mehr als die Regelabfindung zu zahlen. Bei einer sehr kurzen Beschäftigung im Unternehmen hingegen, dient Ihnen die Regelabfindung als Einstiegshilfe in mögliche Verhandlungen über eine Abfindung.

Muss ich meine Abfindung versteuern?

Im Zusammenhang mit einer Abfindung sollten Sie natürlich auch immer die steuerrechtlichen Aspekte im Hinterkopf haben. Abfindungen sind als außerordentliche Einkünfte zu versteuern. Hierbei hilft Ihnen jedoch die Fünftelregelung, durch die Sie Steuern sparen können.

Bei rechtlichen Fragen zum Thema Abfindung, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Abfindungsrechner

Drucken E-Mail